Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

von Wellnessage by Kevin Bellinghausen

Für eine Massage zur beiderseitigen Zufriedenheit wird Folgendes festgelegt:

Leistungen
Die Massage findet auf Ihren eigenen Wunsch statt. Die Anwendung dient ausschließlich der Steigerung des Wohlbefindens, der Entspannung, der Prävention und der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Es werden keine Heilbehandlungen gem. Heilmittelverordnung angeboten. Diese können grundsätzlich nicht von ihrer Krankenkasse bezahlt oder bezuschusst werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse. Die Wellnessmassagen ersetzen keine durch ihren Arzt oder Heilpraktiker verordneten Therapien, Behandlungen oder Medikamente. Bei der Fußreflexzonen-Wellnessmassage handelt es sich nicht um eine therapeutische Heilmaßnahme, sondern um eine Entspannungsmassage. Diese hat keinerlei Charakter einer medizinischen Fußreflexzonentherapie.
Die Ganzkörpermassage umfasst folgende Körperbereiche: Rücken, Schultern, Nacken, Beine, Füße, Bauch, Dekolleté, Arme, Hände, Kopf und Gesicht. Die Teilkörpermassage umfasst folgende Körperbereiche: Rücken, Schultern, Nacken. Der Ausschluss oder Änderung einzelner Zonen oder Körperbereiche ist möglich. Sprechen Sie dies unbedingt vor Beginn der Massage an. Ein Ausschluss eines Körperbereichs wirkt sich nicht preismindernd aus. Dementsprechend werden andere Körperbereiche länger als üblich behandelt, damit sie die voll gebuchte Anwendungszeit erhalten.

Gesundheitserfassung
Sie geben wahrheitsgemäß Auskunft über Ihren Gesundheitszustand, über eventuell bestehende Kontraindikationen und Allergien. Eine Liste der Kontraindikationen, welche eine Massageanwendung nicht oder nur stellenweise nicht zulassen, finden sie in den unter den Abschnitten "absolute Kontraindikationen" und "relative Kontraindikationen" in den AGB. Die Massage findet ausdrücklich auf Ihren eigenen Wunsch statt. Bei vorsätzlich falscher oder lückenhafter Gesundheitsauskunft behalte ich mir das Recht vor, die Massage abzulehnen bzw. abzubrechen. Die Unkosten sind durch Sie zu tragen. 

Haftungsausschluss
Sollten trotz fachkundiger und fachgerechter Ausführung bei einer Massage Folgeschäden auftreten, die auf eine oder mehrere verschwiegene Kontraindikationen (absolut oder relativ), Krankheiten, Verletzungen oder Schäden zurückzuführen sind, bin ich von jeglicher Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Krankheiten, Infektionen und Schäden, die dadurch entstehen, dass eine Kontraindikation dem Patienten selbst nicht bekannt und für mich nicht ersichtlich war. Trotz bestmöglicher Abdeckung ihrer Kleidung können durch das Massageöl Verfärbungen und Flecken entstehen. Hinsichtlich dessen sollte die Kleidung möglichst dunkel bzw. bestenfalls schwarz sein. Eine Haftung für mögliche Verfärbungen oder Flecken wird nicht übernommen.

Gutscheine
Gutscheine können bei mir in meinem Studio nach vorheriger Rücksprache ausgestellt werden. Die Bezahlung für Gutscheine erfolgt bei Abholung in bar. Bei postalischem Versand wird der Gutschein nach Eingang des Überweisungsbetrags auf dem Geschäftskonto (Sparkasse Landsberg-Dießen, IBAN: DE54 7005 2060 0022 7839 97, BIC: BYLADEM1LLD) abgeschickt. Für die Zustellung per Post werden zusätzlich 3,00 € für Verpackung und Versand berechnet. Für die Gutscheine gelten die aktuell gesetzlich gültigen Verjährungsfristen von drei Jahren und die zum Kaufzeitpunkt aktuelle Preisliste. Der Gutschein kann nur in der Höhe des für den Gutschein bezahlten Betrages eingelöst werden. Bei zwischenzeitlichen Preiserhöhungen muss die Differenz zwischen aktuellem Preis und Wert des Gutscheins zusätzlich entrichtet werden. Gutscheine können nicht in bar ausbezahlt werden. Falls Sie eine andere, als auf dem Gutschein aufgeführte Massage wünschen, ist dies nach vorheriger Absprache möglich. Dies gilt selbstverständlich nur in der Höhe des bezahlten Betrages für den Gutschein bzw. gegebenenfalls mit nötiger Zuzahlung zum Leistungspreis. Bei höheren Beträgen von Gutscheinen ist die Anrechnung auf mehrere Massageanwendungen möglich. Restwerte bei Gutscheinen bleiben unter Berücksichtigung der gesetzlich gültigen Verjährungsfrist bestehen. Der Restwert wird in Wort und Zahl auf dem Gutschein notiert. Abgegoltene Gutscheine werden entwertet und einbehalten. 

Preise, Bezahlung und Rechnung
Die Zahlung aller Leistungen erfolgt vor Massagebeginn in bar und/oder durch Vorlage eines Gutscheins. Laut § 19 Abs. 1 UStG unterliege ich nicht der Umsatzsteuerpflicht, sodass diese auf Preislisten und Rechnungen nicht ausgewiesen wird. Alle Preise sind dementsprechend Endpreise. Es gilt immer die jeweils aktuelle bzw. zuletzt veröffentlichte Preisliste. Die Gültigkeit der letzten Preise/Preisliste/Flyer erlischt mit Erscheinung der neuen Preise/Preisliste/Flyer. Auf die Teilnahme an Aktionen und die Verfügbarkeit von Sonderangeboten besteht kein Rechtsanspruch. Aktionen und Preisvorteile sind nicht miteinander kombinierbar bzw. kumulierbar. Hinsichtlich der Nachhaltigkeit bevorzuge ich die Rechnungsstellung in digitaler Form (per Email). Dementsprechend benötige ich Ihre Email-Adresse. Sollten Sie dennoch eine Rechnung in Papierform benötigen, lasse ich diese Ihnen gerne zukommen.

Anwendungsdauer
Die Dauer richtet sich nach Art der Anwendung, wie sie in der Preisliste angegeben ist. Die in der Preisliste aufgeführte Dauer der Massageanwendung ist die reine Massagezeit. Bitte beachten Sie für Ihre terminliche Planung, dass zur reinen Massagezeit die Dauer des 
Vorgesprächs (ca. 5-10 Min.) und der Nachruhe (ca. 5-10 Minuten) dazukommen.

Termine/Rücktritt
Termine können per Telefon, Email oder Kontaktformular vereinbart werden. Terminwünsche per Email oder Kontaktformular gelten erst als bestätigt, wenn eine schriftliche oder mündliche Auftragsbestätigung erfolgt ist. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser spätestens 24 Stunden vor Terminbeginn abzusagen. Bei Absagen unter 24 Stunden vor Terminbeginn oder unentschuldigtem Nichterscheinen zum Termin werden Ihre gebuchten Leistungen voll in Rechnung gestellt. Gleiches gilt für die Leistung "Anfahrtspauschale" bei mobilen Massagen. Bei einer Reservierung mit einem Gutschein wird dieser in Höhe des Leistungspreises und ggf. mit Zuzahlung verrechnet. Sollten bei Verspätungen oder unvorhersehbaren Zwischenfällen Folgetermine von der Verspätung betroffen sein, verkürzt sich dementsprechend Ihre Massagezeit ohne Kürzung des Leistungspreises. Sie entbinden uns von der Schweigepflicht gegenüber den unter den Telefonnummern erreichbaren Personen (bzgl. Terminabsprachen und Terminänderungen).

Mobile Massage
Mit der mobilen Massageausstattung kann eine Massage bei Ihnen Zuhause, in Ihrem Büro, in Ihrer Firma, an Ihrem Wettkampf- oder Wunschort ermöglicht werden. Unabhängig von der Entfernung wird eine Anfahrtspauschale (siehe Preisliste) erhoben. Zusätzlich fällt bei der An- und Abfahrt für jeden angefangenen Kilometer das Kilometergeld gemäß Preisliste an. 

Absolute Kontraindikationen
Absolute Kontraindikationen sind Umstände, die eine Wellnessmassage gänzlich verbieten. Diese wären: fieberhafte Erkrankungen / Infekte; sichtbare und nicht sichtbare Entzündungen (Schwellungen, Temperaturerhöhung, Rötung, Schmerz und Funktionseinschränkungen); kurz nach operativen Eingriffen / Unfällen (Zeitraum abhängig von Ort und Schwere, mindestens eine Woche); Gefäßerkrankungen wie Thrombosen, Thrombophlebitis oder Lymphangitis; Herzerkrankungen wie dekompensierte Herzinsuffizienz, unbehandelter Bluthochdruck, 4-6 Monate nach Operation am Herzen, frischer Infarkt; Rheumatische Erkrankungen; Krebserkrankungen / Tumore; Hauterkrankungen, die den ganzen Körper betreffen; Schwangerschaft; Schwere psychische Erkrankungen; akuter Alkohol-/Drogenkonsum. 

Relative Kontraindikationen
Relative Kontraindikationen sind Umstände, bei denen bestimmte Körperbereiche bei der Wellnessmassage ausgespart werden müssen oder bestimmte Massagegriffe nicht angewandt werden dürfen. Dies wären: Hautläsionen (offene Wunden, Verbrennungen, Ekzeme, Furunkel); Hauterkrankungen (Pilze, Warzen, Ausschläge); Partielle Durchblutungsstörungen; Starke Krampfadern; Muskelverletzungen (Muskelfaserriss, Sehnenruptur, o. ä.); Gelenkverletzungen (Bänderriss); Bei Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (z.B. Marcumar) darf nur mit leichten Massagegriffen gearbeitet werden.

Leistungsausschluss
Ich behalte mir vor, die Durchführung von Massageanwendungen, denen medizinische, obszöne, erotische, sexuelle, unseriöse oder unhygienische Gründe entgegenstehen, abzulehnen bzw. abzubrechen. Ebenso weise ich darauf hin, dass die Massagen nicht zur Befriedigung erotischer oder sexueller Bedürfnisse durchgeführt werden. Bei Abbruch einer Anwendung aus einem der zuvor genannten Gründen ist trotz Abbruch der volle Leistungspreis zu entrichten. 

Gewinnspiele (Facebook/Instagram)
Die Gewinnspiele beginnen mit der Veröffentlichung des jeweiligen Posts auf Facebook/Instagram und enden zu dem im Beitrag angegebenen Zeitpunkt. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner wird zufällig ausgelost und innerhalb weniger Tage mittels persönlicher Mitteilung benachrichtigt, sowie in einem öffentlichen Beitrag/Story bekanntgegeben. Teilnahmevoraussetzungen sind die im Beitrag angegebenen Bedingungen, sowie ein Mindestalter von 18 Jahren. Die Gewinne sind nicht übertragbar, eine Barauszahlung, sowie der Rechtsweg ausgeschlossen. Eine Ausstellung eines Gutscheins erfolgt nicht, der Gewinn wird im internen System hinterlegt. Die Gewinneinlösung hat bis zum im Beitrag angegebenen Tag zu erfolgen, ansonsten erlischt der Gewinnanspruch. Hinsichtlich Terminvereinbarung hat die Terminanfrage hinsichtlich dem Vorlauf rechtzeitig zu erfolgen. Für alle Massageanwendungen (auch Gewinne) gelten die AGB. Keines meiner Gewinnspiele wird durch Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Dementsprechend besteht zwischen den Gewinnspielen und Facebook/Instagram kein Zusammenhang. Es gelten die Datenschutzbestimmungen.

Änderungen und Schlussbestimmungen
Änderungen der AGB, Leistungsbeschreibungen oder Preise werden den Kunden schriftlich per Auslage im Massagestudio oder auf der Internetseite mitgeteilt. Auf Verlangen werden die AGB dem Kunden ausgehändigt. Die Änderungen gelten als anerkannt, wenn der Kunde nicht binnen 14 Tage nach Zugang der Mitteilung schriftlich (Brief oder Email) widerspricht. Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. 


Stand: 27.11.2023

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram